Mitgliederversammlung 2016

Am 1. Juni 2016 fand die erste jährliche Mitgliederversammlung des Patenschaftsnetzwerk Afghanische Ortskräfte e.V. statt. In den Räumlichkeiten des Deutschen Bundestages in Berlin kamen zahlreiche Mitglieder zusammen um unter anderem den neuen Vorstand zu wählen.

Auch der Schirmherrn General Wieker, Generalinspekteur der Bundeswehr, nahm an der Versammlung teil. General Wieker bedankte sich nach einer kurzen Vorstellungsrunde bei allen für das Engagement und die geleistete Arbeit. Die Wahrnehmung dieser gesellschaftlichen Verantwortung durch den Verein und durch die Mitglieder empfindet er als höchst Ehrenwert. Er selbst wird sich dafür einsetzen dem Verein mehr Unterstützung, und damit mehr Wirksamkeit zu verschaffen. Die ersten Schritte dazu sind bereits unternommen.

Im Jahresbericht wurde deutlich wie viel in nur einem Jahr geschaffen wurde. Die Schirmherrschaft des Generalinspekteurs sowie in Aussicht gestellte Partnerschaften mit Bundeswehr- und Reservistenverband sind nur einige Zwischenziele auf dem Weg den afghanischen Ortskräften besser zu helfen.
Eine wichtige Aufgabe war und ist es den Verein und die Thematik in die Öffentlichkeit zu bringen. Die große Anzahl an Presseberichten, unter anderem in Stern, Spiegel, Focus, Tagesthemen, FAZ, DPA, Deutschlandfunk, N-TV, Welt, ARTEjournal, sowie in den Verbandsmagazinen Loyal und Die Bundeswehr hat dazu geführt, dass wir mehr Menschen erreichen konnten und somit wichtige Unterstützer und Unterstützerinnen gewinnen konnten.

Nach der Entlastung des Vorstands wurde Marcus Grotian als 1. Vorsitzender wiedergewählt. 2. Vorsitzender, und damit die Stimme der Afghanen, wurde Mustafa Paaksima. Als Kassenwart wurde Lothar Hankel, Regionalbeauftragter für Köln und Bonn, in den Vorstand gewählt. Neuer Kassenprüfer wurde Konstantin Bittig, Regionalbeauftragter für Düsseldorf.

Unser Dank geht an die nicht erneut angetretenen Mitglieder des Vorstands:
Ferooz R., 2. Vorsitzender,
Dr. Swenja Rieck, Kassenwart,
Kay Jancke, Kassenprüfer,
für Ihre geleistete Unterstützung und Arbeit für den Verein!

Der neue Vorstand freut sich auf die gemeinsame Arbeit im Sinne des Vereins und auf die Zusammenarbeit mit allen Mitgliedern.

Von AndreasBurka